Aktuelles

Wettkämpfe

Termine

Frankenhainer Weltmeister auch am Arber erfolgreich

Am vergangenen Wochenende folgte mit Teil 2 der Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon der letzte Saisonhöhepunkt.

Im Hohenzollernstadion am Arber standen die Wettkämpfe mit dem Kleinkalibergewehr (Jugend bis Erwachsene) sowie mit dem Luftgewehr in den Damen- und Herrenklassen auf dem Programm. Neben den Frankenhainer Athleten Laura Nagel (Juniorinnen), Melanie Eccarius (Damen), Jacob Hofmann, Philip Usbeck, Noel Eberhardt, Paul Pfauch (alle Junioren), Sirko Schmied (Herren) sowie dem Oberhofer Maximilian Janke (Herren), reisten auch die erfolgreichen Target-Sprinter Michael Herr, Felix Elsner und Paul Böttner direkt nach der Ankunft aus Südkorea nach Bayerisch Eisenstein. Nach den beiden Einzelmedaillen für Michael Herr (1. Männer) und Felix Elsner (2. Junioren) gelang Herr mit Jana Landwehr (NRW) in der Mixed-Staffel als Zweite nochmals der Sprung auf das Podest. Da der für die Staffel mit Herr und Elsner nominierte Sven Müller aus Rheinland-Pfalz verletzungsbedingt passen musste, sprang der als Betreuer fungierende Paul Böttner kurzfristig ein und legte als Startläufer den Grundstein zum Gewinn des Weltmeistertitels.

Auf den klassischen Distanzen im Sprint, Massenstart und Staffel griffen die WM Teilnehmer erst am zweiten Tag in das Geschehen ein. Den Sprint der Männer gewann der Oberhofer Maximilian Janke souverän. Er war im letzten Winter noch als Anschlusskader der Deutschen Biathleten unterwegs und stieß erst kurzfristig zum Team. In seinem letzten Jahr als Junior holte sich Philip Usbeck die Silbermedaille im Sprint. Jacob Hofmann, Paul Pfauch und Noel Eberhardt belegten die Plätze 8, 13 und 15. Laura wurde Siebente.

Den Massenstart entschied Janke wiederum für sich. Michael Herr komplettierte als Zweiter den Thüringer Doppelsieg. Paul Böttner kam nach zu vielen Strafrunden nicht über Rang neun hinaus. Am Vortag noch knapp geschlagen, sicherte sich Philip Usbeck den Titel bei den Junioren. Paul Pfauch konnte sich als Sechster platzieren. Jacob und Noel belegten die Ränge neun und 13. In der Damenklasse ereichte Melanie einen achtbaren fünften Platz, Laura ging als Achte durchs Ziel.

Die abschließenden Staffeln sollten eigentlich eine klare Angelegenheit für Thüringen werden, doch ausgerechnet der erfahrene Paul Böttner patzte beim Liegendschießen mit dem KK-Gewehr und brachte seine Staffel durch 3 Strafrunden in Zugzwang. Mit einer furiosen Aufholjagd brachte Janke die Mannschaft bis auf Rang zwei. Herr lief als Schlussläufer Bestzeit und sicherte im Zielsprint doch noch den Meistertitel. Da keine eigene Juniorenklasse zustande kam, mussten diese bei den Männern laufen. Die Frankenhainer kamen auf die Plätze sechs und zehn. Zum Pechvogel des Tages avancierte ausgerechnet Maximilian Janke. Er vergaß beim Staffelrennen mit dem Luftgewehr nach dem Schießen das Magazin aus der Waffe zu nehmen. Dies führte zur Disqualifikation und Aberkennung des Sieges. Die Konkurrenz hingegen atmete erleichtert auf, da  die Thüringer Männer doch noch schlagbar waren, wenn auch nur durch sich selbst.

Übernachten im Thüringer Wald

Unsere Jugendherberge liegt idyllisch und bietet perfekte Wanderwege und vielfältige Freizeitangebote. Übernachten Sie bei uns.

Biathlonspaß für jedermann

Sie wollten schon immer echte Biathlonluft schnuppern? Sie schießen wie die Profis und haben ein unvergessliches Erlebnis. 

Sektionen in unserem Verein

Das Vereinshaus

Unser Verein bietet Biathlon, Fußball, Schach und Rehasport . Informieren Sie sich hier.

Mitglied werden!

Jetzt anmelden!

Nehmen Sie aktiv an unserem Vereinsleben teil und stärken Sie mit Ihrem Beitritt unsere Arbeit mit dem Nachwuchs.   

Zur Anmeldung