Leo Brenner stark am Berg

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Presse

Vergangenes Wochenende unterzogen sich die besten jugendlichen Biathleten Deutschlands im Rahmen des Nordcups ihrer Herbstleistungskontrolle. Der SC Todtnau fungierte auf der Anlage am Notschrei als Gastgeber.

Am Freitag hatten alle Athleten einen Berglauf auf Skiroller in der klassischen Technik zu bewältigen. Die 6,2 Kilometer lange Strecke zwischen Geschwend und Gisiboden wies dabei einen Höhenunterschied von 550 Meter auf. Ein Ausrufezeichen setzte dabei Leo Brenner vom SVE Frankenhain (AK 16) mit seinem sehr guten dritten Platz. Aber auch die anderen Starter aus Frankenhain konnten mit Rang vier (Emily Schumann, Jugend), Rang sechs (Marie Charlott Tschiersch, Jugend) sowie den achten Plätzen von Rosalie Unglaube (AK 16), Nathalie Heydt (AK 17) und Paul Günther (Jugend) durchaus überzeugen.

Der samstägliche Sprint auf Skiroller wurde wieder in der gewohnten freien Technik mit zwei Schießprüfungen absolviert. Die Streckenlängen betrugen 6,5 Kilometer (Damen) bzw. 7,2 Kilometer (Herren). Ein fast perfektes Rennen gelang dem Frankenhainer Julius Hofmann, der am Berglauf nicht teilnahm. Er leistete sich im Liegend- und Stehendanschlag jeweils nur eine Strafrunde und belegte nach ansprechender Laufleistung den zweiten Platz. Als Vierte verfehlte Nathalie Heydt das Podest nur denkbar knapp. Sie war eine von insgesamt fünf Sportlern, die am Schießstand fehlerfrei blieben.

Zum Abschluss des Wochenendes stand der Massenstart im Crosslauf auf dem Programm. Außer der AK 16, die einmal liegend und einmal stehend schoss, durften die anderen Altersklassen am Schießstand viermal ran. Seine gute Vorstellung zerstörte sich Leo Brenner leider mit acht Strafrunden. Nach der schnellsten Laufzeit reichte es aber immerhin noch zu Platz fünf. Besser erwischte es Luca Tizian Eberhardt. Er schoss nur drei Strafrunden und erkämpfte mit Rang drei einen Platz auf dem Podest. Julius Hofmann zeigte nach der guten Vorstellung tags zuvor, dass er auch auf der Crossstrecke zu den Besten gehört. Er lief nochmals auf den zweiten Rang.

Weitere Platzierungen der Frankenhainer Sportler:

Leo Brenner, AK 16,  16. Sprint
Luca-Tizian Eberhardt, AK 16,  11. Berglauf, 12. Sprint
Rosalie Unglaube, AK 16, 9. Sprint, 8. Massenstart
Nelly Ehrhardt, AK 16, 14. Sprint, 12. Massenstart
Lena Krombholz, AK 17, 12. Sprint, 17. Massenstart
Paul Günther, Jugend, 14. Sprint, 16. Massenstart
Emily Schumann, Jugend, 19. Sprint, 14. Massenstart
Marie Charlott Tschiersch, Jugend, 17. Sprint, 15. Massenstart
Josephine Dingelstedt, Jugend, 16. Sprint, 16. Massenstart