Nach der witterungsbedingten Absage des dritten Schülerpokales der laufenden Saison, konnte das Finale am vergangenen Wochenende stattfinden. Eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften der Jugendlichen und Junioren kämpften rund 170 Biathleten der Altersklassen 13 bis 15 in der Ruhpoldinger Chiemgau Arena um Medaillen und Platzierungen. Neben den Frankenhainer Sportlern Elisabeth Baumgardt (AK 14), Nelly Ehrhardt, Leo Brenner und Luca Tizian Eberhardt (alle AK 15) gehörte auch der 13jährige Großbreitenbacher Nachwuchsathlet Leon Maurice Eberhardt zum Thüringer Aufgebot. Am Freitag hatten alle Athleten den Techniksprint zu bewältigen, der auf einer Länge von einem Kilometer sechs Stationen bereit hielt, an denen ausgewählte Technikelemente exakt ausgeführt werden mussten. Aufgrund der Kürze der Strecke bedeutet jede Sekunde schneller oder langsamer einen Platz besser bzw. schlechter. Während sich Elisabeth, Leo, Luca Tizian und Nelly als 22., 22., 26. Und 14. im Mittelfeld platzierten, kam Leon Maurice auf einen guten siebenten Platz. Der samstägliche Sprint wurde wieder ganz normal mit zwei Schießeinlagen gelaufen. Nach jeweils fehlerfreien Schießen  belegten Elisabeth, Leo und Luca Tizian die Plätze 14, 13 und 17. Lediglich Nelly patzte im Stehendanschlag und musste sich nach vier Strafrunden mit Rang 18 zufrieden geben. Bei frühlingshaften 13 Grad ging am Sonntag der abschließende Massenstart über die Bühne. Diesmal kamen die Frankenhainer am Schießstand nicht so gut zurecht und vergaben durch zu viele Strafrunden bessere Platzierungen. Elisabeth Baumgardt leistete sich als Beste nur deren zwei und kam als 15. Ins Ziel. Nach sieben, vier und sechs Strafrunden belegten Leo Brenner, Luca Tizian Eberhardt und Nelly Ehrhardt die Plätze 25, 22 bzw. 20. Besser platzierte sich der Großbreitenbacher Eberhardt. Im Sprintrennen noch 14., beendete er den Massenstart als Fünfter.

Seine Saison beendet hat auch Frankenhains einziger Skeletonfahrer Stefan Röttig. Er belegte sowohl beim Deutschen Juniorencup als auch den Deutschen Juniorenmeisterschaf- ten den dritten Platz. Auf seinem derzeitigen Leistungvermögen im Startbereich, er markierte in allen Rennen auf diesem Abschnitt die Bestzeiten, gilt es weiter aufzubauen, um auch im Männerbereich beständig auf das Podest fahren zu können.