Am vergangenen Wochenende eröffneten die Sommerbiathleten des SVE Frankenhain bei den Internationalen Bayerischen Meisterschaften im Target Sprint die neue Wettkampfsaison.

Im mittig des Freistaates Bayern gelegenen Dingolfing gingen neben den deutschen auch einige italienische Athleten an den Start. Nach den Einzelwettbewerben am Samstag standen am Sonntag die Staffeln auf dem Programm. Die im Stadtzentrum Dingolfings aufgebaute Wettkampfanlage lockte an beiden Tagen viele Zuschauer an, die interessante und spannende Rennen zu sehen bekamen. Für den SVE Frankenhain starteten im Einzel Melanie Eccarius (Damen), Marius Türkon (Jugend) sowie die Junioren Noel Eberhardt, Paul Pfauch und Jacob Hofmann. Die Vorläufe am Samstagmorgen dienten gleichzeitig zur ersten Standortbestimmung für unsere Sommerbiathleten. Melanie, Marius, Jacob und Paul meisterten diese Aufgabe mit Bravour und qualifizierten sich für die nachmittäglichen Finalläufe. Noel scheiterte leider ganz knapp im Vorlauf. Bei den Finals zeigte Marius Türkon eine beherzte Leistung sowohl auf der Strecke als auch am Schießstand und belegte den sechsten. Platz. Für ihn ein schöner Erfolg, zumal er seine erste Saison als Sommerbiathlet absolviert. Im starken Feld der Damen erkämpfte Melanie Eccarius ebenfalls einen sechsten Platz. Jacob und Paul kamen auf die Ränge fünf und neun, wobei eine bessere Platzierung an zu vielen Nachladern scheiterte. Zu den Staffelrennen griffen auch die amtierenden Weltmeister Michael Herr, Felix Elsner und Paul Böttner in das Geschehen ein und zeigten, dass sie noch nichts von ihrer Klasse eingebüßt haben. Gemeinsam mit der Oberpfälzerin Kerstin Schmidt holten Herr und Böttner den Sieg. Nur wenige Sekunden am Podest vorbei landete die Staffel mit Eccarius, Elsner und Hofmann auf Rang vier. In der Jugendklasse gewann Marius Türkon mit seinem Team die Bronzemedaille.